Schmuck als Modeerscheinung?!

4. November 2016

Mode ja – Erscheinung nein

Sich zu schmücken oder mit auffälligem Schmuck die Aufmerksamkeit anderer zu erregen ist nicht erst etwas, was es in unserem Zeitalter oder in unserer modernen Welt gibt.

Schon immer wurde sich geschmückt. Wenn wir durch die verschiedenen Kulturen und Stämme schweifen, sehen wir, dass in frühen Zeiten die Jäger zum Beispiel die Zähne und Knochen ihrer Beute am Körper trugen. Nicht nur um zu zeigen wie groß und mächtig sie als Jäger sind, sondern auch als Glücksbringer für die nächste Jagd.

Frauen verwendeten in den Anfängen, Muscheln, Steinen, Tierzähnen, Schneckenhäusern und Perlen um sich Ketten darauf zu basteln.

Herrscher in Ägypten oder Rom trugen ganz dekadent ihr aus Gold hergestellter Schmuck zur Schau.

Besichtigt man Burgen und Museen sieht man, dass aus all möglichen Materialien wie Eisen, Gold, Kupfer, Bronze etc Anhänger, Ketten und sonstige Schmuckstücke hergestellt wurden um sich zu repräsentieren.

Wie man sieht, gehört Schmuck bereits zur Geschichte in allen Kulturen rund um die Welt.

Warum sollten wir daran also was ändern:-)

Wir beschränken uns jedoch auf Edelstahlschmuckstücke als Grundlage, die wir mit Swarovski Kristallen zu einzigartigen Schmuckstücken designen.

 

suprcomonlineshop

Einloggen

Guten Tag, | Ausloggen

Guten Tag, | Adminbereich | Ausloggen